Gemeinde Molbergen
wechsel5.jpg

220 Huskies nehmen am zweiten Lauf der norddeutschen Meisterschaft im Schlittenhunderennen teil

Dwergte (ah).Ungeduldig zerren die Vierbeiner an ihren Leinen und haben nur noch eines im Sinn: Sie wollen laufen, laufen, laufen. „Fünf,vier,drei,zwei,eins,go!“,gibt Starter Henning Putzmann das Startsignal für das erste Hundeteam frei nach der Devise: Volles Rohr nach vorne. Katapultartig ziehen die "Siberian Huskies" unter den anfeuernden Rufen seines Mushers das Gespann über die ersten Meter. Mehr als 220 Starts absolvierten die 110 Gespanne aus Deutschland und den Niederlanden beim zweiten Lauf zur Norddeutschen Meisterschaft im Schlittenhunderennen in Dwergte. Mehr zu dem Hunderennen lesen Sie am Montag in der MT – gedruckt und als ePaper .

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

Molbergen (her). Durch eine große Suchaktion wurde eine vermisste 18-Jährige aus Dwergte am frühen Sonntagmorgen wohlbehalten wiedergefunden. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine Frau aus Dwergte um 1.45 Uhr ihre Tochter als vermisst gemeldet. Sofort machten sich rund 100 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und THW auf die Suche. Unter anderem waren auch Hundestaffeln und ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Gegen 5 Uhr wurde die junge Frau in der Nähe der Wohnanschrift angetroffen.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

Molbergen/Winschoten (mt). Die Ems-Dollart-Region (EDR) hat zum dritten Mal ihren Grenzpreis verliehen und einer der Gewinner ist die Anne-Frank-Schule in Molbergen. Der mit 500 Euro dotierte Preis würdigt besondere Verdienste in der niederländisch-deutschen Kooperation – insbesondere auch hinsichtlich nachhaltiger Zusammenarbeit und des Engagements von ehrenamtlichen Akteuren. Die fast 20-jährige Schulpartnerschaft der „CS Vincent van Gogh“ Assen mit der Anne-Frank-Schule in Molbergen würdigte Laudator Ruud Wiersema, stellvertretender Bürgermeister von Assen. Mehr über die Auszeichnung erfahren Sie am Montag in der MT – gedruckt und als ePaper .

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

Von Matthias Bänsch

Molbergen. Auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in Molbergen sind 54 Einkaufswagen gestohlen worden. Das hat die Polizei am Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Demnach haben die unbekannten Diebe bereits am vergangenen Wochenende zwischen dem 21. November, 20 Uhr, und dem 23. November, 8 Uhr, zugeschlagen. Die Einkaufswagen standen mitten auf dem Markgelände am Alten Schützenplatz in einer dafür vorgesehen Vorrichtung.

Da die Diebesbeute nun doch etwas sperrig ist, geht die Polizei davon aus, dass sich die Täter nicht nur längere Zeit auf dem Marktgelände aufgehalten, sondern auch größere Fahrzeuge zum Abtransport benötigt haben. Die geklauten Einkaufswagen haben einen Wert von 5400 Euro. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die verdächtige Personen und Fahrzeuge am Wochenende im Bereich des Edeka-Marktes gesehen haben. Hinweise an die Polizei in Molbergen unter 04475/1565.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

Molbergen (gy). Gute Nachricht für alle Molberger: Der Weihnachtsmarkt findet statt. Am dritten Adventswochenende, 12. und 13. Dezember, sind alle Bewohner zum Besuch der Budenstadt auf den Schützenplatz eingeladen. Nachdem der Handels- und Gewerbeverein (HGV) bekannt gegeben hatte, sich aus der Organisation von Veranstaltungen zurückzuziehen, war der Termin zunächst in Gefahr geraten. Der Heimatverein sprang in die Bresche und rief einen Arbeitskreis ins Leben. Eine eigene Bude besetzen unter anderem die Feuerwehr und der Sportverein. Wer in diesem Jahr sonst noch mit dabei ist und mehr zum Programm erfahren sie in der MT – gedruckt und als ePaper. 

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

Dwergte (mt). Premiere in Dwergte: Zum ersten Mal werden am Nikolauswochenende Huskygespanne durch den Wald eilen. Der 2. Lauf der Norddeutschen Meisterschaft im Schlittenhundrennen findet am 5. und 6. Dezember rund um den Landal-Park statt.

Rund hundert Teams aus ganz Deutschland und den Niederlanden gehen auf die Strecke. Veranstalter ist der Schlittenhunde Sport-Club Niedersachsen (SSCN). Die Starts an beiden Tagen erfolgen jeweils von 10 bis 15 Uhr. Samstagnachmittag gibt es ein Kinderrennen. Weitere Infos zum Schlittenhundrennen gibt's am Donnerstag in der MT – gedruckt und als ePaper

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

 
Molbergen (mt). Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Molbergen erlitt ein achtjähriger Junge aus Molbergen tödliche Verletzungen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wollte der Junge gegen 16.50 Uhr bei einsetzender Dämmerung mit einem Fahrrad die Stedingsmühler Straße in Höhe der Straße "Am Buchenbaum" überqueren.

Dabei prallte er mit dem Pkw einer 56-jährigen Frau aus der Gemeinde Molbergen zusammen, die in Richtung Varrelbusch unterwegs war. Anschließend wurde das Kind von den beiden dahinter fahrenden Autos eines 58-Jährigen aus Eydelstedt und eines 25-Jährigen aus Garrel erfasst. Der Achtjährige erlitt bei dem Verkehrsunfall so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Straße wurde während des Einsatzes gesperrt, die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Molbergen mit 24 Einsatzkräften und vier Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Zudem betreuten vier Einsatzkräfte des Kriseninterventionsteams die Unfallbeteiligten, Angehörigen und anderen Einsatzkräfte. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. Um weitere Informationen zu erhalten, ist die Polizei auf Zeugenangaben angewiesen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg (Tel. 04471-18600) entgegen.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

 
Molbergen. Der junge Molberger will einen Bunker kaufen. Der wuchtige Betonklotz steht im rheinland-pfälzischen Zweibrücken. Aber was will ein 17-Jähriger ausgerechnet mit einem Bunker? Alexander Korveslühr lächelt. Er hat einen Plan: Aus dem ehemaligen Nato-Quartier soll ein Treffpunkt für Computerspieler werden. „Der Ort wäre dafür ideal und würde sicher Spieler aus ganz Deutschland anziehen“, ist der Jugendliche überzeugt. Auf 2200 Quadratmeter Fläche könnten schon im kommenden Jahr 600 LAN-Plätze entstehen. Der junge Molberger ist Teil eines siebenköpfigen Teams, bestehend aus Informatikern, Eventmanagern und Kaufleuten. Der erste Schritt: Crowdfunding. Denn die Umsetzung kostet etwa 1,5 Millionen Euro. Die ehrgeizigen Pläne stellen wir am Dienstag in der MT-Ausgabe vor – gedruckt und als ePaper .

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

 

Molbergen/Emstek (gy). Aufmerksam in ihre Post schauen sollten Gewerbetreibende in Molbergen. So warnt das Rathaus vor behördlich aussehenden Briefen der „Molbergen. Gewerbe-Meldung.de“. Darin werden die Angeschriebenen aufgefordert, ihre Daten per Fax „gebührenfrei“ zurückzuschicken. Wer dies tut, handelt sich aber einen dreijährigen Vertrag ein, der ihn rund 1200 Euro kosten wird. „Wegwerfen“, rät Bürgermeister Ludger Möller. In Emstek sammelt ein Verlag zurzeit Anzeigen für eine Bürgerbroschüre der Gemeinde. Die hat aber gar kein Heft in Auftrag gegeben. Auch hier lautet der Rat, keinesfalls auf ein Angebot einzugehen.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg

Molbergen (sl). In Molbergen ist in dieser Woche der erste Abschnitt des neuen Baugebietes „Moorhook“ freigegeben worden. Im Nordwesten des Hauptortes sind damit 25 Grundstücke erschlossen.Das Baugebiet umfasst insgesamt rund 70 Plätze. Weitere Infos dazu gibt es am Samstag in der MT – gedruckt und als ePaper

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg