Gemeinde Molbergen
wechsel3.jpg

Gemeinde Molbergen muss jetzt die Bauleitplanung für den Kreisel anschieben

 
Molbergen. Die Pläne liegen fertig in der Schublade. Und auch der Finanzierung dürfte jetzt kaum noch etwas im Wege stehen: Mit der Aufnahme der Knotenpunktgestaltung „Neue Ortsmitte Molbergen“ in die nächste EU-Förderperiode hat die Gemeinde einen wichtigen Zwischenschritt bei der Dorfentwicklung genommen.
Rund 652.000 Euro soll die Kommune für den zentralen Kreisverkehr erhalten. Noch fließt allerdings kein Geld. Zunächst müssen Rat und Verwaltung ihre Hausaufgaben machen und unter anderem die Bauleitplanung auf den Weg bringen. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 21. April – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.