Gemeinde Molbergen
kopfwechsel.jpg

260 Jäger beteiligen sich an größter Gemeinschaftsjagd Deutschlands

Peheim (la). Christoph Rippe gilt als abgeklärter Mann, den so leicht nichts aus der Fassung bringt. Als er am Samstagabend nach der Taubenjagd das Ergebnis der Sammelaktion verkündete, war dem Hegeringsleiter die Freude jedoch anzusehen. 17.000 Euro hatten die Jäger gespendet. Das Geld soll dem Kinderhospiz Löwenherz zur Verfügung gestellt werden. „Einfach super“, jubelte Rippe. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 24. Januar – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

.