Gemeinde Molbergen
wechsel2.jpg

Rotes Kreuz als Partner gewonnen / Sachspenden und ehrenamtliche Mitarbeiter sind willkommen

Molbergen. In Molbergen wird demnächst ein Kleiderladen des Roten Kreuzes eröffnet. An der Peheimer Straße sollen jetzt die leer stehenden Räume der ehemaligen Post umgebaut werden. Die Idee, gut erhaltene Kleidungsstücke und andere nützliche Artikel für wenig Geld zu verkaufen, hatten Anita Jakoby und Doris Wobbeler. Die beiden engagieren sich als Soziallotsinnen in der Molberger Flüchtlingshilfe. Eine kleine Kleiderkammer existiert zwar bereits seit März. Bis Jahresende muss sie jedoch wieder geschlossen werden. Die beiden Frauen wollten aber mehr und griffen dabei auf ihre Erfahrungen zurück. Mehr zum Konzept lesen Sie in der Ausgabe vom 4. Juni – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.