Gemeinde Molbergen
kopfwechsel.jpg

Neue Flüchtlingsunterkunft in Ermke auf hohem Niveau / Caritas bietet feste Sprechzeiten auch für die Nachbarn

Von Georg Meyer
Ermke. Der Umbau des alten Torfwerks in Ermke ist so gut wie abgeschlossen. Am Donnerstag wurden die Betten für die neue Flüchtlingsunterkunft angeliefert. Wann genau die ersten Menschen einziehen werden, ist noch offen. In den nächsten Wochen dürfte es soweit sein. Der Umbau ist mehr als gelungen. Das Gebäude wirkt nicht wie ein Wohnheim, sondern strahlt die helle und freundliche Atmosphäre eines Gästehauses aus. Alles riecht neu. Im Januar hatten die Arbeiten begonnen. Mit Hilfe von Leichtbauwänden wurde das Innere in drei Wohneinheiten unterteilt. Jeweils bis zu acht Personen, also maximal 24 Menschen, können untergebracht werden. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 9. April – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg