Gemeinde Molbergen
wechsel3.jpg

Molbergen (gy). Der Spatenstich liegt zwar schon einige Wochen zurück. Anfang März erfolgte der offizielle Startschuss für den Bau des Badesees in Dwergte. Seit Anfang der Woche sind nun endlich auch die Bagger im Einsatz. Auf der dem Landal-Ferienpark gegenüberliegenden Fläche graben sich die Maschinen in den Dwergter Sand. Bis zu vier Meter soll der See tief sein, dies allerdings nur in seiner Mitte. An den Rändern wird er dagegen sanft abgleiten, so dass der Badespass für Kinder garantiert ist. Drei Monate lang wird die niederländische Baufirma beschäftigt sein. Dann soll der See bereits weitgehend fertig sein. Wenn die Holländer wieder abziehen, ist der für den Tourismus im Landkreis Cloppenburg wichtige Park um eine Attraktion reicher. Rund 6000 Quadratmeter groß soll die Wasserfläche sein. Die 13000 Kubikmeter werden mittels Spezialfolie und Lehmschicht im See gehalten sowie per Pumpensystem ausgetauscht. Hinzu kommen ein Strandbereich und ein Rundweg. Die Baukosten liegen bei rund einer Million Euro, ein Viertel davon übernimmt die Gemeinde, den Rest zahlt der niederländische Investor.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg