Gemeinde Molbergen
wechsel4.jpg

Molbergen (la). Molbergens Jäger haben ein Herz für Kinder. So spendeten sie jetzt nicht nur das Ergebnis ihrer Taubenjagd – satte 14300 Euro – an das Kinderhospiz Löwenherz. Auch die Grundschule Molbergen soll künftig von der Zusammenarbeit mit dem Hegering profitieren. Die Jäger wollen einen Teil ihrer Mittel, die sie aus dem Gewinnsparen der Volksbanken erhalten haben, an die Schule weiterreichen. Er soll dem Sachkundeunterricht zur Verfügung gestellt werden, sagt Hegeringleiter Christof Rippe. Rektorin Ria Deeken zeigte sich erfreut über die Initiative. In den Unterricht integriert werden soll auch die rollende Waldschule. Außerdem will die Schule regelmäßig Jäger einladen. Auf das Engagement des Molberger Hegering kann sich auch das Hospiz Löwenherz verlassen. Den Scheck über 14300 Euro holte sich Löwenherz-Vorstandsmitglied Barbara Frerker persönlich ab – und war überwältigt von der Spenderbereitschaft der Molberger. An der revierübergreifenden Taubenjagd hatten sich im Januar fast 300 Jäger beteiligt (MT berichtete). Den größten Teil der Einnahmen erzielten die Molberger beim abendlichen „Schüsseltreiben“.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT und im E-Paper. / Quelle: MT Cloppenburg