Gemeinde Molbergen

EINSEGNUNG Kirche im Demenzzentrum
EB/PL 
 

MOLBERGEN - Die Kapelle und die bereits eröffneten Räumlichkeiten des Demenzzentrums in Molbergen sind jetzt während eines ökumenischen Gottesdienstes mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern von Pfarrer Michael Kroes und Pfarrer Dr. Oliver Dürr eingesegnet worden. Seelsorge sei ein Schlüsselelement im Umgang mit Demenzerkrankten. Sie lebe auch von festen Ritualen, und gerade Menschen, die sich schon in einem weit fortgeschrittenen Stadium der Demenz befinden, erlebten den Halt im Glauben auf einer tieferen Ebene der Persönlichkeit, hieß es.  

„Das zeigt sich, indem die in der Erinnerung fest verankerten Lieder und Gebete gerne von unseren Bewohnern gesungen, vorgetragen und angehört werden“, so Ute Klempin, Leiterin der Präsenz- und Betreuungskräfte. Neben den Gottesdiensten und Andachten würden Bewohner und Mitarbeiter auch im Alltag durch die Kirchengemeinden begleitet. „Dies unterstützt wesentlich die gemeinsame Ausübung des christlichen Glaubens im Alltag, der an Demenz erkrankten Menschen Sicherheit und Geborgenheit vermittelt.“

Quelle: NWZ Oldenburg