Gemeinde Molbergen

 

Oase-Christengemeinde feiertZehnjähriges

Molbergen (gy) – Sie dürfte eine der kleinstenKirchengemeinden in der Region sein und ganz sicher eine der jüngsten: Die Oase-Chris­tengemeinde Molbergen feiert am Sonntag ihr zehnjähriges Gründungsjubiläum.

Das Besondere: Am Anfang derOase stand eine Handvoll Jugendlicher. Alles begann in einem Molberger Wohnzimmer. Einige Jugendliche trafen sich dort, um miteinander zu singen, zu beten und die Bibel zu lesen. Ihre Zahl wuchs. Als das Wohnzimmer zu klein wurde, planten sie den ersten Gottesdienst, damals noch im Forum der Anne-Frank-Schule. Im Jahr2000 dann hoben 30 junge Leute die Gemeinde offiziell aus der Taufe.

Inzwischen besuchen im Schnitt 90 Menschen die freikirchlichen Gottesdienste. Und mit Alexander Popp hat die Oase inzwischen auch einen eigenen Pastor. Der 38 Jahre alte Bayer widmet den Großteil seiner Zeit dem Kirchendienst, arbeitet daneben aber weiter in einem Büro, denn die Gemeinde ist auf Spenden angewiesen. Die Mitglieder stammen aus Molbergen und der weiteren Umgebung. Mehr als die Hälte sind Russlanddeutsche, dennoch wachse auch die Zahl einheimischer Christen, die sich der Kirche anschlössen, berichtet Popp.

Mit den anderen Konfessionen pflegt die Oase einen guten Kontakt. „Uns verbindet die biblische Botschaft. Die Unterschiede sind im Grunde nur äußerlich“, erklärt der Pastor. Und: „Wir wollen zeitgemäß sein, ohne der biblischen Botschaft abzuschwören.“ Von den Gottesdiensten – sie finden heute in der Grundschule statt – fühlen sich daher vor allem junge Familienangezogen. Größter Wunsch ist jetzt ein eigenes Gemeindezentrum. Die Standortsuche läuft bereits.

Quelle: MT Cloppenburg