Gemeinde Molbergen

Gefahr droht auch am Nachmittag

Molbergen: Schulwegsicherheit war Thema im Verkehrsausschuss – Ampel wahrscheinlich

 

 

Bild

Molbergen (gy) – Die Sicherheit der Grundschüler war am Mittwoch Thema im Molberger Verkehrsausschuss. Grund ist die neue Ganztagsschule, die jetzt auch am Nachmittag für viel Betrieb und damit reichlich Gefahr im Kreuzungsbereich Dwergter Straße/ Zum Dweracker sorgt. Die Grundschulleitung selbst hatte umdie Erörterung gebeten. Bis zu 140 Kinder nehmen die Nachmittagsangebote in Anspruch. Wenn diese gegen 15.30 Uhr enden, müssen zahlreiche Schüler auf dem Heimweg die Kreuzung überqueren. „Dann können schnell gefährliche Situationen entstehen, denndie Autofahrer rechnen um diese Zeit nicht mehr mit Schulverkehr“, sagt Andreas Unnerstall von der Gemeindeverwaltung.

Passiert ist bisher zum Glück noch nichts. Dennoch diskutierten die Ausschussmitglieder Möglichkeiten, die Kreuzung zu entschärfen. Auch die Verkehrskommission des Landkreises wird nächste Woche vorbeischauen.

Mit den Organisatoren des Eltern-Lotsendienstes möchte die Verwaltung ebenfalls ein Gespräch führen. Dieser sorgt bereits seit Jahren vormittags für Sicherheit im Kreuzungsbereich – eine „verdienstvolle Aufgabe“, wie Unnerstall betont. Ob die Eltern bereit und zeitlich in der Lage seien,die Schüler auch am Nachmittag über die Straße zu lotsen, müsse jetzt geklärt werden. Wahrscheinlichste Lösung sei aber wohl die Aufstellung einer Druckampel. Diese Meinung hätten auch die Ausschussmitglieder vertreten.

Quelle: MT Cloppenburg