Gemeinde Molbergen

23-jähriger Fahrer schwer verletzt

Molbergen (th/hk) – Schwere Verletzungen erlitt ein 23-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Sonntag bei einem Verkehrsunfall in Molbergen. Nach Angaben der Polizei war der 23-Jährige gegen 1 Uhr auf der Peheimer Straße ortsauswärts gefahren und vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinflusses von der Fahrbahn abgekommen.

Der Pkw prallte ungebremst gegen einen ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen stehenden Lkw. Der Aufprall war so heftig, dass der Lkw teilweise auf den Fußgängerweg geschoben wurde. Mehrere Anwohner der Straße wurden durch den lauten Knall des Aufpralles aus dem Schlaf gerissen. Ein Verkehrsteilnehmer alarmierte die Rettungskräfte. Die Freiwillige Feuerwehr Molbergen musste den Fahrer aus seinem Pkw befreien.

Der Unfallort wurde ausgeleuchtet und weitläufig abgesperrt. Mit vier Einsatzfahrzeugen und 20 Feuerwehrmännern war die Molberger Freiwillige Feuerwehr über eine Stunde im Einsatz. Der Rettungsdienst des DRK eilte mit einem Notarzt und der Besatzung von zwei Rettungswagen zur Unfallstelle. Der Verletzte wurde zunächst an der Unfallstelle behandelt und anschließend in das Cloppenburger Krankenhaus gefahren.

Die Polizei ordnete bei dem Fahrer eine Blutprobe an und stellten den Führerschein des Mannes gleich sicher.

Quelle: MT Cloppenburg