Gemeinde Molbergen
wechsel4.jpg


Molbergen/Australien. In Melbourne fiel der Startschuss für sein Abenteuer in Australien. Nach dem Abitur fasste Felix Gentzsch gemeinsam mit einem Schulkameraden den Entschluss, ein halbes Jahr nach „Down Under“ zu reisen. Das Geld für die Reise verdiente der junge Molberger zuvor bei den Mercedes-Werken in Bremen. Zurzeit arbeitet Felix auf einer Apfelfarm. Für jeden Korb mit 450 Kilogramm Äpfeln gibt es umgerechnet 32 Euro. Das Geld ist auch schon wieder verplant. Die Reise geht weiter. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 11. März – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

 

 

 

Molbergen (gy). Auf Dinge zu verzichten, tut gut. Das heißt aber nicht, dass es leicht wäre. Die Mitglieder des neu gegründeten Liturgiekreises der Pfarrgemeinde Molbergen probieren es trotzdem. Die beginnende Fastenzeit ist dafür genau der richtige Anlass. Weniger Süßes, weniger Rauchen, weniger Internet: Den Frauen fällt zum Thema einiges ein. Für den Gottesdienst am Sonntag haben sie das Fastenkreuz in der Kirche gestaltet. Handys, Zigarettenschachteln und Schokoriegel hängen daran, am Fuß steht eine leere Bierkiste. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 3. März – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

 

 

 

Molbergen (mel). Fünf Menschen sind am späten Sonntagnachmittag bei einem Unfall in der Gemeinde Molbergen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war eine 38-jährige Werlterin mit ihrem Auto auf der Ambührener Straße aus Richtung Cloppenburg kommend unterwegs. An der Einmündung Varrelbuscher Straße / Ambührener Straße wollte sie nach links auf die Varrelbuscher Straße aufbiegen. Hierbei übersah sie den Wagen eines 69-jährigen Lastrupers, der von links aus Richtung Molbergen kam. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Die Werlterin, ein 39-jähriger Mitfahrer und ein 5-jähriges Kind aus Werlte wurden verletzt. Auch der Lastruper und seine 63-jährige Beifahrerin erlitten Verletzungen. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Molbergen und zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 53.000 Euro.

 

 

 

Molberger unterstützt Versorgung von Kranken und Verletzten

Molbergen. Minus 15 Grad zeigt das Thermometer tags an, in der Nacht sinken die Temperaturen sogar auf minus 25 Grad. Doch in Sumy herrscht kein Krieg und das ist in der Ostukraine schon viel. Fast gespenstisch ruhig sei es in seiner Stadt, sagt Vassili Pavlovski, der gerade seinen Cousin Juri Brischten in Molbergen besucht. Seit mehr als zwei Jahren sammeln Brischten und Pavlovski Hilfsgüter für ein Krankenhaus in Sumy. Zahlreiche Rollstühle haben sie von Molbergen aus auf die weite Reise geschickt. „Wenn wir noch einen weiteren Rettungswagen hätten, könnten wir noch viel mehr tun.“ Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 7. Februar – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

 

 

 

260 Jäger beteiligen sich an größter Gemeinschaftsjagd Deutschlands

Peheim (la). Christoph Rippe gilt als abgeklärter Mann, den so leicht nichts aus der Fassung bringt. Als er am Samstagabend nach der Taubenjagd das Ergebnis der Sammelaktion verkündete, war dem Hegeringsleiter die Freude jedoch anzusehen. 17.000 Euro hatten die Jäger gespendet. Das Geld soll dem Kinderhospiz Löwenherz zur Verfügung gestellt werden. „Einfach super“, jubelte Rippe. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 24. Januar – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

.

 

 

 

Molbergen (mab). Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Mittwochnachmittag ein Feuer im Holzwerk an der Hohen Feldstraße in Molbergen ausgebrochen. Gegen 14.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Molbergen alarmiert. Die rückte mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften aus. Das Feuer hatte sich in einer Halle entwickelt. Dort waren diverse Maschinen untergebracht. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Verletzt wurde nach ersten Erkentnnissen zum Glück niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen. Die Höhe des Brandschadens schätzt die Polizei auf 55.000 Euro.

.

 

 

 

Kommunalabgaben 2017


Durch einen technischen Fehler sind auf den Bescheiden für 2017 nicht die korrekten Bankverbindungen abgedruckt worden. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen!

Die richtigen Bankverbindungen lauten:

OLB Molbergen                   IBAN: DE69280200503222290300    BIC: OLBODEH2XXX
LzO Molbergen                   IBAN: DE33280501000080340193    BIC: SLZODE22
Volksbank Molbergen          IBAN: DE40280615010010019600    BIC: GENODEF1CLP
Volksbank Peheim              IBAN: DE56280615010013705700    BIC: GENODEF1CLP

.

 

 

 


Peheim. 42 Bauplätze wird die Gemeinde Molbergen in Peheim erschließen lassen. Die Arbeiten sollen in den nächsten 14 Tagen beginnen, sagt Bürgermeister Ludger Möller. Mit günstigen Angeboten und einem kräftigen Nachlass auf den Kaufpreis sollen vor allem junge Familien zum Bauen animiert werden. Dass Peheim den Zuzug dringend nötig hat, betonen auch die CDU-Ratsmitglieder Hubert Thien und Thomas Wernke. „Wir haben eine Bevölkerungsdelle, die wir ausgleichen müssen, um unseren Kindergarten und die Grundschule zu erhalten“, erklärt Thien. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 10. Januar – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

.

 

 

 

Trockenbauer Bremer zieht von Lastrup nach Molbergen


Molbergen, Der Bauantrag ist gestellt, sobald das Wetter es zulässt, soll es losgehen: Der Trockenbauer und Tischlereibetrieb Bremer wird sich in diesem Jahr in Molbergen ansiedeln. Das bestätigte Firmenchef Günter Bremer am Dienstag gegenüber der MT. Das Unternehmen mit seinen zurzeit 25 Mitarbeitern wird seinen bisherigen Standort in Lastrup an den Kneheimer Weg verlegen. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 4. Januar – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

.

 

 

 

Molbergen für Unternehmen weiter attraktiv

Molbergen (gy). Die Dorferneuerung war im vergangenen Jahr das Thema in Molbergen. Darüber fast vergessen worden ist, dass sich die Gemeinde zugleich auch wirtschaftlich weiterentwickelt. Gleich mehrere Unternehmen haben sich oder werden sich kommendes Jahr im Gewerbegebiet niederlassen. Andere haben sich dort erweitert. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 2. Januar – entweder frisch gedruckt oder ab 1 Uhr online als ePaper oder schon ab sofort und exklusiv in der MT-App.

.