Gemeinde Molbergen

Bekanntmachung

 

17. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Molbergen

Hier: Wiederholung der Bekanntmachung vom 05.08.2019 gem. § 3 Abs. 2 BauGB und Durchführung  der öffentlichen Auslegung
Hinweis: der Auslegungszeitraum wurde angepasst.

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Molbergen hat in seiner Sitzung am 06.06.2019 die öffentliche Auslegung der 17. Änderung des Flächennutzungsplanes beschlossen.

Der Änderungsbereich der 17. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Molbergenliegt im Norden des Ortes Molbergen nördlich des Sportparks zwischen den Gemeindestraßen Moorhook im Westen und Dwergter Straße im Osten. Er umfasst zum größten Teil die Flurstücke 688/2, allerdings abweichend zum Bebauungsplan Nr. 80 nur eine östliche Teilfläche von etwa 2/3.

Die genaue Lage ist aus den nachstehenden Übersichtskarten ersichtlich.

uebersicht

Planentwurf und Begründung mit Umweltbericht sowie den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen gem. §3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 02.09.2019 bis 02.10.2019, beide Tage einschließlich während der Dienststunden im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Entwürfe des Flächennutzungsplans sowie der Begründung mit Umweltbericht sind während der Auslegungszeit im Internet unter (www.Molbergen.de > Gemeinde & Verwaltung > Bekanntmachungen) einsehbar.Die Öffentlichkeit kann sich während der Auslegungszeit eingehend über die beabsichtigte Planung informieren bzw. Stellungnahmen hierzu abgeben; es besteht auch allgemein die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.
Gem. §3 Abs. 2 Satz 1 und 2 BauGB wird außerdem bekannt gegeben, dass gleichzeitig folgende - nach Einschätzung der Gemeinde wesentliche - umweltbezogene Stellungnahmen bereits vorliegen sowie nachfolgend genannte Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind und ebenfalls mit ausgelegt werden:

Umwelt bezogene Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange:

1)  Landkreis Cloppenburg (Stellungnahme vom 27.03.2019)

    - Hinweis auf naturnahe Planung der Regenrückhaltung
    - Hinweise auf Einbindung in das Ortsbild und die freie Landschaft durch Anpflanzungen
    - Hinweise auf mögliche Beeinträchtigungen durch die benachbarte Flutlichtanlage
    - Hinweise auf die Gestaltung der verbleibenden das RRB umgebenden Freiflächen
    - Hinweise bei Überplanung von Waldflächen
    - Hinweise auf CEF-Maßnahmen bei vollständiger Beseitigung des Gehölzbestandes
    - Hinweise auf die Umsetzung der externen Ersatzmaßnahmen und des Monitorings
    - Hinweis zur Ausgestaltung des Regenrückhaltebeckens
    - Hinweise zur Oberflächen nahen Versickerung auf Wegen und Zufahrten
    - Nachweis der zu erwartenden landwirtschaftlichen Geruchsimmissionen

2)  Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband, Brake (Stellungnahme vom 25.03.2019)
    - Hinweise zur Schmutzwasserentsorgung

Umweltbezogene Informationen:

• Umweltbericht als ergänzender Bestandteil der Begründung mit Darstellungen bzw.
  Untersuchungen zu den Schutzgütern im Untersuchungsraum (Bestandsaufnahme
  und -bewertung sowie Prognose der Planauswirkungen unter Berücksichtigung von
  Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen):

  - Schutzgut Mensch
    Geruchsimmissionen aus der Landwirtschaft, Schallimmissionen aus der
    Sportplatznutzung, Lichtimmissionen aus der Sportplatznutzung
  - Schutzgüter des Komplexes Natur und Landschaft, hierunter behandelt:
  - Schutzgut Arten – und Lebensgemeinschaften
    Biotoptypen im Plangebiet, benachbarter Wald, Faunapotenzial (Brutvögel und
    Fledermäuse), artenschutzrechtliche Aspekte
  - Schutzgut Boden und Fläche
    Bodenverhältnisse im Planungsgebiet, Flächeninanspruchnahme / Versiegelung
  - Schutzgut Wasser
    Grundwasserneubildung / Schutzpotenzial der Grundwasserüberdeckung
  - Klima / Luft
    Lokalklima / Frischluftentstehung
  - Schutzgut Landschaft
    Landschaftsbild / Kulturlandschaft
  - Schutzgüter des Komplexes Kultur- und sonstige Sachgüter
    Beanspruchung landwirtschaftlicher Fläche, Belange der archäologischen
    Denkmalpflege
  - Wechselwirkungen
    Hinweis auf bestehende Wechselwirkungen im Bestand

• Gutachten zu Geruchsimmissionen durch landwirtschaftliche Betriebe im
   Rahmen der Bauleitplanung Nr. 80 „Neuenlande“ in Molbergen vom TÜV
   NORD, Hamburg (Stand: 28.05.2019)

• Zweiter Nachtrag zur Schalltechnischen Untersuchung zur Erweiterung des 
  Sportplatzeszwischen Moorhook und Dwergter Straße in der Gemeinde
  Molbergen ~ Neubewertungdes Ergebnisses gem. der Zweiten Verordnung
  zur Änderung der Sportanlagenlärmschutzverordnung ~, TÜV Nord
  Umweltschutz, Hamburg (Stand:28.06.2017)

• Messbericht über Lichtimmissionen im Bebauungsplangebiet Nr. 80 durch
  die Flutlichtanlage benachbarter Sportplätze in Molbergen, TÜV Nord
  Umweltschutz, Hamburg (Stand: 15.08.2019)

• Fachbeitrag „Faunapotenzial (Brutvögel und Fledermäuse) auf der Fläche
  des Bebauungsplans Nr. 80 „Neuenlande“ in Molbergen“, Büro Sinning,
  Edewecht (Stand: 05. April2018)

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist (mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden können. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gem. § 3 Abs. 2 und § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan unberücksichtigt bleiben. Es wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung i. S. des § 4 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gem. § 7 Abs. 3 S. 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die Sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.


Molbergen, 21.08.2019

-Möller-
Bürgermeister

 

Anlagen

Begründung FNP17
Schalltechnische Untersuchung
17. Änderung FNP

 

 

 Bekanntmachung

 

 

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 80 „Neuenlande“ der Gemeinde Molbergen

Hier: Wiederholung der Bekanntmachung vom 05.08.2019 gem. § 3 Abs. 2 BauGB und Durchführung  der öffentlichen Auslegung
Hinweis: der Auslegungszeitraum wurde angepasst.

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Molbergen hat in seiner Sitzung am 06.06.2019 die öffentliche Auslegung des Entwurfes zum Bebauungsplan Nr. 80 „Neuenlande“ beschlossen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 80 „Neuenlande“ liegt im nördlichen Teil des Ortes Molbergen zwischen den Straßen Moorhook in Westen und der Dwergter Straße im Osten nördlich des bestehenden Sportparks. Er umfasst das Flurstück 688/2.

Die genaue Lage ist aus der nachstehenden Übersichtskarte ersichtlich.

Planentwurf und Begründung mit Umweltbericht sowie den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen gem. §3 Abs. 2 BauGB in der Zeit 02.09.2019 bis 02.10.2019, beide Tage einschließlich während der Dienststunden im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Zudem sind die Entwürfe des Bebauungsplans sowie der Begründung mit Umweltbericht während der Auslegungszeit im Internet unter (www.Molbergen.de > Gemeinde & Verwaltung > Bekanntmachungen) einsehbar. Die Öffentlichkeit kann sich während der Auslegungszeit eingehend über die beabsichtigte Planung informieren bzw. Stellungnahmen hierzu abgeben; es besteht auch allgemein die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.
Gem. §3 Abs. 2 Satz 1 und 2 BauGB wird außerdem bekannt gegeben, dass gleichzeitig folgende - nach Einschätzung der Gemeinde wesentliche - umweltbezogene Stellungnahmen bereits vorliegen sowie nachfolgend genannte Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind und ebenfalls mit ausgelegt werden:

Umwelt bezogene Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange:

• Landkreis Cloppenburg (Stellungnahme vom 27.03.2019)
    - Hinweis auf naturnahe Planung der Regenrückhaltung
    - Hinweise auf Einbindung in das Ortsbild und die freie Landschaft durch Anpflanzungen
    - Hinweise auf mögliche Beeinträchtigungen durch die benachbarte Flutlichtanlage
    - Hinweise auf die Gestaltung der verbleibenden das RRB umgebenden Freiflächen
    - Hinweise bei Überplanung von Waldflächen
    - Hinweise auf CEF-Maßnahmen bei vollständiger Beseitigung des Gehölzbestandes
    - Hinweise auf die Umsetzung der externen Ersatzmaßnahmen und des Monitorings
    - Hinweis zur Ausgestaltung des Regenrückhaltebeckens
    - Hinweise zur Oberflächen nahen Versickerung auf Wegen und Zufahrten
    - Nachweis der zu erwartenden landwirtschaftlichen Geruchsimmissionen

• Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband, Brake (Stellungnahme vom 25.03.2019)
    - Hinweise zur Schmutzwasserentsorgung

Umweltbezogene Informationen:

• Umweltbericht als ergänzender Bestandteil der Begründung mit Darstellungen
   bzw. Untersuchungen zu den Schutzgütern im Untersuchungsraum
   (Bestandsaufnahme und -bewertung sowie Prognose der Planauswirkungen
   unter Berücksichtigung von Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen):
    - Schutzgut Mensch
      Geruchsimmissionen aus der Landwirtschaft, Schallimmissionen aus der
      Sportplatznutzung, Lichtimmissionen aus der Sportplatznutzung
    - Schutzgüter des Komplexes Natur und Landschaft, hierunter behandelt:
    - Schutzgut Arten – und Lebensgemeinschaften
      Biotoptypen im Plangebiet, benachbarter Wald, Faunapotenzial
      (Brutvögel und Fledermäuse), artenschutzrechtliche Aspekte
    - Schutzgut Boden und Fläche
      Bodenverhältnisse im Planungsgebiet, Flächeninanspruchnahme / Versiegelung
    - Schutzgut Wasser
      Grundwasserneubildung / Schutzpotenzial der Grundwasserüberdeckung
    - Klima / Luft
      Lokalklima / Frischluftentstehung
    - Schutzgut Landschaft
      Landschaftsbild / Kulturlandschaft
    - Schutzgüter des Komplexes Kultur- und sonstige Sachgüter
      Beanspruchung landwirtschaftlicher Fläche, Belange der archäologischen
      Denkmalpflege
    - Wechselwirkungen
      Hinweis auf bestehende Wechselwirkungen im Bestand

• Gutachten zu Geruchsimmissionen durch landwirtschaftliche Betriebe im
  Rahmen der Bauleitplanung Nr. 80 „Neuenlande“ in Molbergen vom TÜV NORD,
  Hamburg (Stand: 28.05.2019)

• Zweiter Nachtrag zur Schalltechnischen Untersuchung zur Erweiterung des
  Sportplatzes zwischen Moorhook und Dwergter Straße in der Gemeinde
  Molbergen ~ Neubewertung des Ergebnisses gem. der Zweiten Verordnung
  zur Änderung der Sportanlagenlärmschutzverordnung ~, TÜV Nord
  Umweltschutz, Hamburg (Stand:28.06.2017)

• Messbericht über Lichtimmissionen im Bebauungsplangebiet Nr. 80 durch
  die Flutlichtanlage benachbarter Sportplätze in Molbergen, TÜV Nord
  Umweltschutz, Hamburg (Stand: 15.08.2019)

• Fachbeitrag „Faunapotenzial (Brutvögel und Fledermäuse) auf der Fläche
  des Bebauungsplans Nr. 80 „Neuenlande“ in Molbergen“, Büro Sinning,
  Edewecht (Stand: 05. April2018)

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist (mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden können. Gemäß §3 Abs. 2 Satz 2 BauGB können nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.


Molbergen, 21.08.2019

-Möller-
Bürgermeister

 

Anlagen

Gutachten Geruchsimmissionen
B80 Begründung
Gutachten Faunapotenzial
Gutachten Lichtimmissionen
Schalltechnische Untersuchung
Bebauungsplan Nr. 80 Neuenlande

 

 

 

 

 

Bekanntmachung

 

Öffentliche Ausschreibung

Aufstockung der Anne-Frank-Schule um ein Geschoss

Verwaltungs-, Fach- und Allgemeinen Klassenräumen den Verwaltungstrakt der Anne-Frank-Schule um ein Geschoss aufzustocken. Das Erdgeschoss wird saniert und z. T. umgebaut. Dazu schreiben wir folgende Arbeiten gem. VOB/A öffentlich aus:

Gewerk

Vergabenummer

Blitzschutz

S-MOLB-2019-0016

Elektroinstallationsarbeiten

S-MOLB-2019-0017


Die Submission erfolgt am 03.09.2019 zu den im Angebotsschreiben aufgeführten Zeiten.

Ausführungszeitraum voraussichtlich: 15.10.19 – 23.10.2020

Interessierte und leistungsfähige Firmen können die elektronischen Ausschreibungsunterlagen ab sofort, kostenlos auf der Internetseite des Deutschen Ausschreibungsblattes (www.deutsches-ausschreibungsblatt.de) unter den jeweiligen Vergabenummern: S-MOLB-2019-0016 bzw. -0017 heruntergeladen werden.

Auf die Veröffentlichung im Submissionsanzeiger, bi-Ausschreibungsblatt, Subreport und im Internet unter www.molbergen.de unter der Rubrik „Bekanntmachungen“ wird hingewiesen.


Möller