Gemeinde Molbergen
kopfwechsel.jpg

Bekanntmachung


Download als PDF-Datei:
Öffentliche Ausschreibung "Neumühler Weg"

 

Bekanntmachung


Download als PDF-Datei:
Öffentliche Ausschreibung "Linderner Damm"

 

 

Bekanntmachung

 

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 78 „Peheim, westl. Markhauser Straße II“
der Gemeinde Molbergen im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB

hier:  Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 BauGB und Durchführung der öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Der Rat  der Gemeinde Molbergen hat in seiner Sitzung am 02.11.2015 die Aufstellung des  Bebauungsplanes Nr. 78 „Peheim, westl. Markhauser Straße II“  im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB beschlossen. Der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 78 „Peheim, westl. Markhauser Straße II“  wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 BauGB bekannt gemacht.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 78 liegt im Nordwesten des Ortes Peheim und wird im Osten von der „Markhauser Straße“ und im Südwesten von der „Raiffeisenstraße“ begrenzt. Im Norden grenzen die teilweise bereits erschlossenen und bebauten bzw. in Bebauung befindlichen Wohngebiete des Bebauungsplanes Nr. 50 (im Stand der 1. Änderung) an.  Die Lage des Plangebietes ist aus der nachstehenden Übersichtskarte ersichtlich.

Übersicht

 Der Bebauungsplan Nr. 78 "Peheim, westl. Markhauser Straße II" dient der Innenentwicklung und wird gem. § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren aufgestellt; es gelten die Vorschriften des vereinfachten Verfahrens gem. § 13 BauGB entsprechend. Es wird  daher von  der Umweltprüfung, von  dem  Umweltbericht, von der Angabe, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung abgesehen.
Der Rat der Gemeinde hat in seiner Sitzung am 02.11.2015 dem Entwurf des Bebauungsplanes und der Begründung zugestimmt und seine öffentliche Auslegung gem. § 13a Abs. 2 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB, sowie § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 BauGB wird abgesehen.

Planentwurf und Begründung liegen gem. § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 18.04.2017 bis 18.05.2017, beide Tage einschließlich, während der Dienststunden im Rathaus der Gemeinde Molbergen, Zimmer 3, Cloppenburger Straße 22, 49696 Molbergen zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Öffentlichkeit kann sich während der Auslegungszeit eingehend über die beabsichtigte Planung informieren bzw. Stellungnahmen hierzu abgeben; es besteht auch allgemein die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist (mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden können. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (Zuständigkeit des Oberverwaltungsgerichts für Normenkontrollverfahren) ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.



Molbergen, 03.04.2017

-Möller-
Bürgermeister

 

Anlagen